Kennzeichnung einsatzspezifischer Funktionen in der Freiwilligen Feuerwehr

Kennzeichnung Feuerwehreinsatzhelm

 

 

 

Gruppenführer

 

 

 

Zugführer

Ortsbrandmeister



 

 

 

Gemeinde- / Stadtbrandmeister

Bereitschaftsführer



 

 

Abschnittsleier

Kreisbrandmeister

Regierungsbrandmeister



Bei der Feuerwehr Delmenhorst - Süd gibt zudem ein blauer oder ein roter Punkt auf der Vorderseite des Helmes Auskunft, dass es sich bei diesem Feuerwehrmitglied um einen Atemschutzträger (blauer Punkt) oder um einen Chemiekalienschutzanzug-Träger (CSA-Träger / roter Punkt) handelt. 

Kennzeichnungswesten

Kennzeichnungswesten werden eingesetzt, um Führungskräfte oder Helfer mit besonderen Funktionen an der Einsatzstelle unverkennbar zu kennzeichnen. Sie haben das Format einer handelsüblichen, meist retroreflektierenden Warnweste und werden über der Einsatzjacke getragen.

Es gibt auch farblich gestaltete Einsatzjacken.

Die oft übliche fest aufgeklebte Helmkennzeichnung oder ein Dienstgrad-/Dienststellungsabzeichen trifft lediglich eine Aussage über die Qualifikation oder innerorganisatorische Position des Trägers, jedoch nicht immer über seine tatsächliche Funktion im Einsatz.

Variable Helmkennzeichnungen (Gummibänder in verschiedenen Farben und Größen) sind schlecht erkennbar.

Daher haben sich mittlerweile die weithin sichtbaren Farbwesten durchgesetzt. Die Bezeichnung der Funktion ist meist zusätzlich im Klartext auf Rücken und Brust angebracht.



Kennzeichnungsweste "Gelb"

 

 

Einsatzleiter

Kennzeichnungsweste "Silber"

 

 

Einsatzabschnittsleier

Kennzeichnungsweste "Rot"

 

Zusätzliche Führungsfunktion
z.B. Untereinsatzabschnittsleiter

Zugführer / Gruppenführer


Kennzeichnungsweste "Blau"

 

 

Fachberater / Stadtbrandmeister

Kennzeichnungsweste "Grün"

 

 

Öffentlichkeitsarbeit 

Kennzeichnungsweste "Violett"

 

 

Fachberater Seelsorge

Kennzeichnungsweste "Schwarz-weiß-kariert"

 

 

Atemschutzüberwachung