Neuigkeitenarchiv aus dem Dienstjahr 2014

07.12.2014 Der Nikolaus besucht die Ortsfeuerwehr Süd

Wie jedes Jahr machte der Nikolaus Station bei der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst - Ortsfeuerwehr Süd.
Zur Traditionellen Nikolausfeier trafen sich zahlreiche Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Süd im weihnachtlich geschmückten Feuerwehrgerätehaus in Annenheide.

Viele Kinder waren gekommen um auf den Nikolaus zu warten.

Nach einigen Weihnachtsliedern war es dann endlich so weit.

Gepackt mit einem großen Sack voller Geschenke kam der Nikolaus zur Tür hinein.
Doch bevor es die Geschenke gab, trugen einige Kinder Ihre Nikolausgedichte und Lieder vor.

Dies freute den Nikolaus so sehr, dass er versprach, auch im nächsten Jahr wieder bei der Ortsfeuerwehr Süd vorbei zu schauen.

Im Anschluss verbrachten die die Kinder und Erwachsenen noch ein paar besinnliche Stunden bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen in weihnachtlicher Runde.

15.11.2014 Sonderausbildung Atemschutzgeräteträger

Am 15.11.2014 fand eine Sonderausbildung für Atemschutzgeräteträger bei der Werkfeuerwehr DLW-Amstrong statt. 

Daran nahmen auch fünf Kameraden der Ortsfeuerwehr Süd teil.

 

Folgendes wurde trainiert:

  • Strahlrohrtraining
  • Wärmegewöhnungsübung
  • Retten einer gestürzten Person unter Atemschutz, durch einen engen Treppenraum
  • Verfestigung von Handgriffen am Hohlstrahlrohr

 

Diese Übungen wurden von den teilnehmern Problemlos durchgeführt.

 

Die Ortsfeuerwehr Süd bedankt sich recht herzlich für den Lehrreichen Samstag bei den Ausbildern.

19.09.2014 Die Beachvolleyballer verabschieden sich in die Winterpause

Zum Abschluss der internen Beachvolleyballrunde 2014 trafen sich die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Süd zum letzten mal auf dem Beachvolleyballfeld in Groß Ippener und lieferten sich dort ein spannendes Match zweier Teams.

Verlierer gab es aber keine.

Am wichtigsten waren Spaß, Zusammenhalt, gute Unterhaltung, etwas Aktion und einfach nur zusammen mit Freunden sein.

Anschließend ging es zurück zum Gerätehaus der Ortsfeuer Süd.

In gemütlicher Atmosphäre wurde nochmal der Grill befeuert. 

Vielen Dank nochmal an allen Spielern unserer Ortsfeuerwehr für eine tolle Saison, auch wenn es jetzt leider heißt, Abschied nehmen vom Sommer 2014.......wir kommen wieder :)

29.08.2014 Die Ortsfeuerwehr Süd steht Spalier

Anlässlich der Hochzeit unseres Kameraden Patrick und seiner Braut Marina, trafen sich heute die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Süd zum Spalier stehen vor dem Standesamt der Stadt Delmenhorst.

Die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Süd bildeten einen langen Torbogen durch den die Beiden zusammen mit den Gästen gehen mussten.

Der obligatorische Schlauch, der den Beiden den Weg versperrte, war für Patrick natürlich kein Problem, so dass dem jungen Glück nun nichts mehr im Wege steht.

Eine erste Feuertaufe hat das junge Brautpaar auch bereits bestanden.

Sie mussten mit einer antiken Waldsäge ein ca. 15cm dickes Rundholz zersägen, dass in einen Druckschlauch verpackt worden ist, um den Schwierigkeitsgrad etwas zu erhöhen.

Das Brautpaar kam ganz schön ins schwitzen......besonders Patrick......

Die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Süd gratulieren Euch beiden recht herzlich zur Hochzeit und wünschen Euch alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg.

27.06.2014 Die Ortsfeuerwehr Süd besucht einen Kindergarten

Am Freitag, den 27.06.2014, besuchten einige Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Süd den Kindergarten "Zu den Zwölf Aposteln".

Die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Süd demonstrierten den Kindern am Besuchstag anschaulich, wie ein vollständig ausgerüsteter Feuerwehrmann aussieht und was dieser im Einsatz so alles macht.

Ein Highlight für die Kinder war die Besichtigung eines Feuerwehrautos und die Möglichkeit, mit einem echten Feuerwehrstrahlrohr Tennisbälle von Pylonen zu spritzen.

Zum Ende der Veranstaltung erhielt dann jedes Kind noch ein Feuerwehr-Malbuch.

17.06.2014 Kindergarten besucht die Ortsfeuerwehr Süd

Am Dienstag, den 17.06.2014, besuchte die Schmetterlingsgruppe des Kindergartens St. Stephanus die Ortsfeuerwehr Süd.

Bei diesen fast schon traditionellen Besuchen wird den Kindern mit Spiel und Spaß das wichtigste für den Ernstfall näher gebracht.

Nach der Begrüßung durch Ortsbrandmeister Sven Schneider wurde den Kindern die Notrufnummer 112 erklärt und das richtige Absetzen eines Notrufes geübt. Außerdem lernten die Kinder, dass man vor einem mit Atemschutzmaske ausgerüsteten Feuerwehrmann keine Angst haben muss.

Anschließend wurden die drei Feuerwehrfahrzeuge und deren Gerätschaften von den kleinen Gästen genau unter die Lupe genommen. Natürlich durften sich alle auch mal mit einem Feuerwehrhelm ausgerüstet in die Fahrzeuge setzten.

Zum Schluss übten die Kinder spielerisch den Umgang mit einem Strahlrohr. Dabei mussten alle Kinder mit einem Wasserstrahl Tennisbälle von Pylonen spritzen.

Begeistert und mit einem Kinderfinder, einem Feuerwehr-Malbuch und weiteren Dingen ausgestattet machte sich die Gruppe wieder auf den Rückweg zum Kindergarten.

21.05.2014 Erfolgreiche Teilnahme am Atemschutzgeräteträger-Lehrgang

Zwei Kameraden der Ortsfeuerwehr Süd beendeten am Mittwoch, 21. Mai 2014 ihren Atemschutzgeräteträgerlehrgang erfolgreich, und können somit nun als Atemschutzgeräteräger im Einsatz- und Übungsdienst eingesetzt werden.

Die theoretischen Unterrichtseinheiten fanden im Unterrichtsraum der Ortsfeuerwehr Süd statt.

Atemschutzgeräte, Atmung des Menschen, Atemgifte und ihre Wirkung auf den menschlichen Organismus waren die Lehrinhalte. Die "Atemschutzbibel", Feuerwehr-Dienstvorschrift (FwDV) 7 "Atemschutz", als praktisches Feuerwehrhandbuch der Atemschutzgeräteträger war beständiger Unterrichtsbegleiter.

Der Theorie folgte die Praxis.

Die Lehrgangsteilnehmer legten erstmals die Atemschutzmasken und Pressluftatmer an. Zur Gewöhnung unternahm man einen "Spaziergang" durch das Feuerwehrgerätehaus.

Im Anschluss wurde sich mit der Atemschutzübungsstrecke vertraut gemacht. Und endlich kam der Streckendurchgang.

Die Prüfung am Mittwoch gliedert sich in einen theoretischen und praktischen Teil.

In der Praxis ist eine Arbeitsleistung von 80 Kilojoule in der Atemschutzstrecke durch

  • 20 m Endlosleiter steigen
  • 84 m Streckendurchgang
  • 60 Hammerschläge

zu erbringen.

Der vorhandene Luftvorrat von 1.600 Liter muss hierfür ausreichen.

Um dieser Anforderung gerecht zu werden, ist eine körperliche Fitness unerlässlich.

Allen bestandenen Lehrgangsteilnehmern an dieser Stelle nochmals Herzlichen Glückwunsch und Dank für ihre erbrachten Leistungen.

27.04.2014 Tag der Helfer

Am 27.04.2014 veranstaltete NonstopNews den zweiten "Tag der Helfer" in Delmenhorst Deichhorst.

Neben vielen Atraktionen wie z.B. der Christoph Weser , die Rettungshunde/Ortungstechnik Lemwerder (RHOT), die Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises Oldenburg, durfte natürlich der Brandschutzerziehungsanhänger aus Delmenhorst nicht fehlen.

Wir führten Fettexplosionen, den Zerkanll von Spraydosen vor, zeigten den Umgang von Feuerlöschern und stellten unser TLF 16/24 Tr. zur Besichtigung zur Verfügung.

Viele interessierte Besucher schauten dabei zu. 

23.04.2014 Erfolgreiche Teilnahme am Sprechfunklehrgang

Ein Kamerad der Ortsfeuerwehr Süd hat seine Prüfung zum Sprechfunker erfolgreich am 23.04.2013 abgelegt.

Der theoretische Unterricht umfasste den Sprechfunkdienst nach Dienstvorschrift PDV 810.3 sowie auch das Lesen und Einsetzen von Koordinaten bei der Kartenkunde. Die Ausbilder vermittelten ebenso das Wissen zur Kommunikation bei Großschadenslagen wie auch physikalische Grundkenntnisse.
Praktisch bedeutete das, bei der Gerätekunde die Einstellungen und Handhabung der Funkgeräte zu beherrschen, oder im Unterricht erlernte Kartenkunde mittels Koordinaten vorgegebene Ziele anzusteuern.
Der Lehrgang wurde durch die Kreisausbildung der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst angeboten und hatte eine Lehrgansdauer von 16 Stunden.

Die Ortsfeuerwehr Süd bedankt sich bei den Ausbildern des Lehrgangs.

11.04.2014 Erfolgreiche Teilnahme an der Truppmannausbildung Teil 1

Am 11.04.2014 konnte ein Kamerad der Ortsfeuerwehr Süd seine "Truppmann Teil 1 Ausbildung"

(Feuerwehr - Grundlehrgang) erfolgreich beenden.

Der Truppmann-1-Lehrgang ist der Beginn der zweijährigen Truppmann-Ausbildung eines aktiven Feuerwehrmitgliedes. Hier werden die elementaren, schulischen Grundlagen für eine umfangreiche Feuerwehrausbildung gelegt.

Der Lehrgang bestand aus Teilnehmern der Ortsfeueuwehr Süd, der Ortsfeuerwehr Hasbergen, der DLW Werkfeuerwehr sowie aus dem Landkreis Oldenburg.

Folgende Themenschwerpunkte wurden vermittelt:

  • Löscheinsatz
  • Rettung
  • Technische Hilfeleistung
  • Verhalten bei Gefahr
  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Rechtsgrundlagen
  • Brennen und Löschen
  • Fahrzeug- und Gerätekunde

Der Lehrgang schließt am letzten Tag sowohl mit einer praktischen als auch mit einer theoretischen Prüfung vor dem Prüfungsausschuss ab.

Aus folgenden Mitgliedern besteht der Prüfungsausschuss der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst:

  • Stadtbrandmeister
  • Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehren Süd, Hasbergen und Stadt
  • Kreisausbildungsleiter
  • Lehrgangsleiter des jeweiligen Ausbildungsfachbereich der Kreisausbildung (z.B. Truppmann Teil 1)

Die Ortsfeuerwehr Süd bedankt sich bei allen Ausbildern der Kreisausbildung Delmenhorst für die gute und informative Ausbildung.

Jahreshauptversammlung 2014

 

Am Dienstag, den 11.02.2014 begann unser Dientsjahr 2014 mit unserer Jahreshauptversammlung.

 

Wir konnten auch in diesem Jahr zahlreiche Gäste begrüßen.

 

Unter Ihnen waren auch unser Oberbürgermeister Patrick de la Lanne,
unser Bürgermeister Hermann Thölstedt in seiner Funktion als Vorsitzender des Fachausschusses für Gesundheit, Verbraucherschutz und Gefahrenabwehr und sein Stellvertreter im Fachausschuss
Jürgen Stöver.

 

Mit Freude begrüßten wir auch unsere neue Leiterin des Fachbereiches Gesundheit, Verbraucherschutz und Gefahrenabwehr der Stadt Delmenhorst Petra Gerlach.

 

Von der Berufsfeuerwehr wahren zu Gast Thomas Simon als Leiter der Feuerwehr Delmenhorst, sein Stellvertreter Andreas Händler, unsere Sachgebietsleiterin Einsatzvorbereitung und Kommunikation
(im Fachdienst 33) Mariella Canellla, unseren Leiter Technik und Ausbildung im (Fachdienst 33)
Roland Friesen.
Ebenfalls zu Gast war unser Kreispressewart Ulf Masemann, unser Stadtbrandmeister Dieter Speckels, sowie unser Kreisausbildungsleiter und Kreisjugendfeuerwehrwart Klaus Fischer.

 

Bei der Versammlung wurden Andre Münstermann und Axel Schreiber zu Feuerwehrmännern, Jens Drewes und Tobias Kolkwitz zu Hauptfeuerwehrmännern, Alena und Anneke Steineker zu Hauptfeuerwehrfrauen, Florian Krusche zum Oberlöschmeister und Holger Hengst zum Hauptlöschmeister befördert.

 

Unseren Gründungsortsbrandmeister Heino Boldt, und unseren ehemaligen Ortsbrandmeister
Bernd Gleisberg überreichten wir an diesem Abend ein Geschenk. Beide Kameraden stehen uns noch immer mit Rat, Tat und einer helfenden Hand unterstützend zur Seite.

 

Ortsbrandmeister Sven Schneider hob in seinem Bericht zwei Dinge besonders hervor:

Zum einen, die Tatsache das die 2013 geleisteten Dienststunden mit 7672 Stunden wieder um 1346 Stunden gestiegen sind. Und zum anderen, die sehr gute Gemeinschaft und Kameradschaft, die diese Arbeitsleistung erst ermöglicht hat.

 

Holger Wolfgram
Protokollführer 

Jahresrückblick 2013