Einsätze aus dem Dienstjahr 2017

Hier finden sie alle interessanten Informationen zu aktuellen Einsätzen der Feuerwehr Delmenhorst - Ortsfeuerwehr Süd.

06.10.2017 - Auslösung einer Brandmeldeanlage

Am 06.10.2017 um 08:00 Uhr wurde die Feuerwehr Delmenhorst - Süd zusammen mit der Berufsfeuerwehr Delmenhorst durch die Großleitstelle Oldenburg mit dem Einsatzstichwort "BMA Alarm - klein" über Meldeempfänger alarmiert.

Umgehend rückte das angeforderte TLF 16/24 Tr., der Ortsfeuerwehr Süd zur Einsatzstelle am Albertusweg aus.

Nach einer kurzen aber umfassenden Erkundung konnte Entwarnung gegeben werden.

Es handelte sich um einen Fehlalarm. 

Somit konnten die Kräfte der Ortsfeuerwehr Süd und der Berufsfeuerwehr die Rückfahrt zum jeweiligen Standort antreten.

05.10.2017 - Bereitstellung Feuerwehrhaus

Bericht folgt...

01.10.2017 - Auslösung einer Brandmeldeanlage

Am 01.10.2017 um 14:26 Uhr wurde die Feuerwehr Delmenhorst - Süd zur Unterstützung der Feuerwehr Groß Ippener (Landkreis Oldenburg) mit dem Einsatzstichwort "BMA Alarm - klein" über Meldeempfänger alarmiert.
Umgehend rückten das HLF 20 und das TLF 16/24Tr. zur Einsatzstelle aus.
Vor Ort war ein Eingreifen seitens der Feuerwehr Delmenhorst - Süd nicht mehr erforderlich.

Es brannte ein Karton, dessen Rauch die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte.

Das Feuer wurde durch die Feuerwehr Groß Ippener gelöscht und der Flur belüftet.

Somit konnten die Delmenhorster Einsatzkräfte zurück in ihr sonniges und wohlverdientes Wochenende.


 

13.09.2017 - Bereitstellung Feuerwehrhaus

Am 13.09.2017 um 14:51 Uhr wurde die Feuerwehr Delmenhorst - Süd mit dem Stichwort "Bereitstellung Feuerwehrhaus" alarmiert.

Aufgrund eines Sturmtiefs waren alle Feuerwehren der Stadt Delmenhorst alarmiert und im Dauereinsatz.

Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Delmenhorst - Süd stellten den Brandschutz am Feuerwehrhaus für das gesamte Stadtgebiet sicher.
Um ca. 17:00 Uhr wurden wir von der Ortsfeuerwehr Hasbergen, mit der Sicherstellung des Brandschutzes abgelöst und fuhren bis ca. 20:00 Uhr diverse Sturmbedingte Einsätze.

31.08.2017 - Auslösung einer Brandmeldeanlage

Am 31.08.2017 um 06:04 Uhr wurde die Feuerwehr Delmenhorst - Süd zusammen mit der Berufsfeuerwehr Delmenhorst durch die Großleitstelle Oldenburg mit dem Einsatzstichwort "BMA Alarm - groß" über Meldeempfänger alarmiert.

Umgehend rückte das TLF 16/24 Tr., der Ortsfeuerwehr Süd zur Einsatzstelle am Brendelweg aus.

Nach einer kurzen aber umfassenden Erkundung konnte Entwarnung gegeben werden.

Es handelte sich um einen Fehlalarm. 

Somit konnten die Kräfte der Ortsfeuerwehr Süd und der Berufsfeuerwehr die Rückfahrt zum jeweiligen Standort antreten.

25.08.2017 - Auslösung einer Brandmeldeanlage

Am 25.08.2017 um 11:01 Uhr wurde die Feuerwehr Delmenhorst - Süd sowie die Berufsfeuerwehr Delmenhorst durch die Großleitstelle Oldenburg mit dem Einsatzstichwort "BMA Alarm groß" über Meldeempfänger alarmiert.

Der zuerst an der Einsatzstelle eingetroffene Einsatzleitdienst der Berufsfeuerwehr Delmenhorst konnte nach einer kurzen aber umfassenden Erkundung Entwarnung geben.

Es handelte sich um einen Fehlalarm.

Somit brauchte die Ortsfeuerwehr-Süd nicht mehr in das Einsatzgeschehen eingreifen.

09.08.2017 - Bahnunfall

Am 09.08.2017 um 19:57 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Delmenhorst Ortsfeuerwehr Süd gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Delmenhorst über Funkmeldeempfänger alarmiert.
Gemeldet wurde ein Bahnunfall.

Die erste Meldung lautete PKW vs. Güterzug eine verletzte Person.

Umgehend rückte unser HLF zur gemeldeten Einsatzstelle am Brendelweg aus. Vor Ort bot sich den Kräften der Feuerwehr genau das Bild der erst gemeldeten Lage. Zum Glück jedoch glimpflicher als befürchtet. Der Pkw hatte den Güterzug zwar gerammt aber die Fahrerin des Fahrzeugs wurde zum Glück nicht eingeklemmt und leicht verletzt an den Rettungsdienst übergeben. 
Ein weiteres Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst Süd war somit nicht mehr nötig und man verlegte zurück ins Gerätehaus.

27.07.2017 - Voralarm Kreisfeuerwehrbereitschaft 

Am 27.07.2017 um 20:58 Uhr wurden alle Ortsfeuerwehren der Stadt Delmenhorst mit dem Stichwort: "Voralarm Kreisfeuerwehrbereitschaft" in das jeweilige Feuerwehrhaus alarmiert.
Dort gab es nähere Infos und organisatorische Sachen zu dem bevorstehenden Einsatz. 

Nähres kann hier entnommen werden.

24.07.2017 - Fahrzeugbrand groß BAB

Am 24.07.2017 um 09:24 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Delmenhorst - Süd, der Berufsfeuerwehr Delmenhorst, sowie die Ortsfeuerwehren: Groß Ippener, Harpstedt, Kirch- und Klosterseelte (alle drei aus dem Landkreis Oldenburg) und die Ortsfeuerwehr Groß Mackenstedt (Landkreis Diepholz) durch die Großleitstelle Oldenburg bzw. durch die Leitstelle Diepholz mit dem Einsatzstichwort "Fahrzeugbrand groß BAB" über Meldeempfänger alarmiert.
 

Umgehend rückte das angeforderte TLF 16/24 der Ortsfeuerwehr Süd zur Einsatzstelle aus.

Auf der A1 wurde mit mehreren Feuerwehren nach dem vermeintlichen Lastkraftwagen gesucht, jedoch kam es zu keiner Feststellung. 

 

Alle Einsatzkräfte kamen somit nicht mehr zum Einsatz und konnten die Rückfahrt zur Feuerwache bzw. zu den Feuerwehrhäusern antreten.

 

12.07.2017 - Auslösung einer Brandmeldeanlage

Am 12.07.2017 um 14:17 Uhr wurden erneut die Kräfte der Ortsfeuerwehr Süd und der Berufsfeuerwehr Delmenhorst mit dem Einsatzstichwort "BMA Alarm groß" über Meldeempfänger alarmiert.

Umgehend rückten das HLF20 und das TLF 16/24 Tr. der Ortsfeuerwehr Süd zur Einsatzstelle Wiggesloher Straße aus.

Der zuerst an der Einsatzstelle eingetroffene Einsatzleitdienst der Berufsfeuerwehr Delmenhorst konnte erneut nach einer kurzen Erkundung Entwarnung geben.

Es handelte sich erneut um einen Fehlalarm.

Die Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Ortsfeuerwehr Süd kamen somit nicht mehr zum Einsatz und konnten die Rückfahrt zur Feuerwache bzw. Gerätehaus antreten.

12.07.2017 - Auslösung einer Brandmeldeanlage

Am 12.07.2017 um 12:17 Uhr wurde die Feuerwehr Delmenhorst Süd zusammen mit der Berufsfeuerwehr Delmenhorst, in die Wiggesloher Straße alarmiert.

 

Das Einsatzstichwort lautete "BMA Alarm groß".
 

Nach der AAO (Alarm- und Ausrückeordnung) alarmierte die Großleitstelle Oldenburg folgende Einheiten bzw. Einsatzmittel:
 

 Löschzug der Berufsfeuerwehr Delmenhorst, bestehend aus:

  • Kommandowagen (KdoW, ELD, gehobener Dienst)
  • Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20-20)
  • Drehleiter (DLK 23-12)
  • Tanklöschfahrzeug (TLF 20-40)
  • Rettungswagen (RTW)

Feuerwehr Delmenhorst-Ortsfeuerwehr Süd, bestehend aus:

  • Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 16-12)
  • Tanklöschfahrzeug (TLF 16-24 Tr.)
  • Einsatzleitwagen (ELW 1)


Der zuerst an der Einsatzstelle eingetroffene Einsatzleitdienst konnte nach einer umfassenden Erkundung Entwarnung geben.

 

Aus unbekannten Gründen, hatte ein Deckenmelder Alarm geschlagen.

 

Somit brauchten die alarmierten Einsatzkräfte nicht mehr in das Geschehen eingreifen.
 

 

 

 

03.07.2017 - Auslösung einer Brandmeldeanlage

Am 03.07.2017 um 00:48 Uhr wurde die Feuerwehr Delmenhorst - Ortsfeuerwehr Süd durch die Großleitstelle Oldenburg zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr Delmenhorst mit dem Einsatzstichwort "BMA Alarm - groß" über Meldeempfänger alarmiert.

 

Umgehend rückten das HLF 20, das TLF 16/24 Tr., der ELW 1 und der MTW zur Einsatzstelle aus.

 

Der zuerst an der Einsatzstelle eingetroffene Einsatzleitdienst der Berufsfeuerwehr Delmenhorst 

konnte nach einer kurzen aber umfassenden Erkundung Entwarnung geben.

 

Auslösungsgrund war die betätigung eines Handdruckmelders.

 

Die Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Ortsfeuerwehr Süd kamen somit nicht mehr zum Einsatz und konnten die Rückfahrt zur Feuerwache bzw. Feuerwehrhaus antreten.

28.06.2017 - Mittelbrand

Am 28.06.2017 wurde die Ortsfeuerwehr Delmenhorst Süd, gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Delmenhorst um 03:26 Uhr über Funkmeldeempfänger alarmiert.

Laut erster Meldung kam es auf dem Gelände, eines Entsorgungsbetriebes zu einer unklaren Rauchentwicklung.

Der zuerst eingetroffene Einsatzleitdienst der Berufsfeuerwehr, stellte schnell fest das sich im Rückwärtigen Bereich des Geländes, in der sogenannten Sortieranlage zu einer starken Brandausbreitung gekommen war.

Auch die Ortsfeuerwehr Delmenhorst Süd konnte Ihre Einsatzfahrt auf Sicht fortsetzen. Neben einem großen Müllhaufen hatte das Feuer bereits auf mehrere Container sowie auf einen Bagger übergegriffen.

Da in der Anfangsphase auch eine dort ansässige Halle vom Feuer bedroht war entschied man sich die Ortsfeuerwehr Stadt zur Unterstützung nach zu alarmieren.

Für die Ortsfeuerwehr Süd bestand die Aufgabe an dieser Einsatzstelle darin, eine stabile Wasserversorgung aufzubauen sowie gemeinsam mi der Berufsfeuerwehr eine Riegelstellung zum Schutz der bedrohten Halle zu errichten.

Beides gelang in diesem Fall und mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz konnten das Feuer zum erlischen bringen.

Um ca 09:30 Uhr wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

16.06.2017 - Auslösung einer Brandmeldeanlage

Am 16.06.2017 um 00:03 Uhr wurde die Feuerwehr Delmenhorst Süd zusammen mit der Ortsfeuerwehr Stadt und der Berufsfeuerwehr Delmenhorst in die Wiggersloher Str. alarmiert.

 

In einer Unterkunft löste die Brandmeldeanlage aus.

 

Umgehend rückten unser HLF (Hilfeleistungslöschfahrzeug),
TLF (Tanklöschfahrzeug), ELW (Einsatzleitwagen) sowie unser MTW (Mannschaftstransportwagen) zur gemeldeten Einsatzstelle aus.

 

Nach einer kurzen aber umfassenden Erkundung durch den Einsatzleitdienst der Berufsfeuerwehr, konnte Entwarnung gegeben werden es handelte sich um einen Fehlalarm.

18.05.2017 - Wohnungsbrand

Am 18.05.2017 um 17:27 Uhr wurde die Feuerwehr Delmenhorst Süd zusammen mit der Berufsfeuerwehr Delmenhorst, mit dem Einsatzstichwort „Wohnungsbrand“ in die Chemnitzer Straße alarmiert.

Vor Ort brannte eine Thuja-Hecke vor einem Wohnhaus.

Durch die schnelle Rückmeldung des Einsatzleitdienstes war ein Ausrücken der Feuerwehr Delmenhorst Süd nicht mehr erforderlich.

10.05.2017 - Wohnungsbrand

Am 10.05.2017 um 14:05 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Süd mit dem Einsatzstichwort "Wohnungsbrand" zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr Delmenhorst über Meldeempfänger alarmiert.


Umgehend wurde das HLF (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) durch die Kameraden/innen besetzt.


Durch eine schnelle Rückmeldung der Berufsfeuerwehr, wurden keine weiteren Kräfte an der Einsatzstelle benötigt.


Verletzt wurde niemand.

27.01.2017 - Auslösung einer Brandmeldeanlage

Am 27.01.2017 um 11:47 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Süd zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr Delmenhorst über Funkmeldeempfänger alarmiert.


In einer Asylunterkunft löste die dort installierte Brandmeldeanlage aus.


Der zuerst an der Einsatzstelle eingetroffene Einsatzleitdienst, konnte nach einer kurzen aber umfassenden Erkundung feststellen, dass es sich um eine mutwillige Auslösung handelte und kein Einsatz für die Feuerwehr vorlag.
Somit konnten die Kameraden/innen Ihren Rückweg zu Ihren Arbeitsstellen antreten.


Ein großes Dankeschön gibt es hier noch einmal für alle Vorgesetzten, die unsere Kameraden/innen auch während der Arbeitszeit für Einsätze freistellen.

12.01.2017 - Wohnungsbrand                      

Am 12.01.2017 um 10:10 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Süd gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Delmenhorst über Meldeempfänger alarmiert.

Umgehend wurde das HLF (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug), der ELW (Einsatzleitwagen) und das TLF (Tanklöschfahrzeug) durch die Kameraden besetzt. Durch eine schnelle Rückmeldung der Berufsfeuerwehr "Feuer aus" wurde ein Eingreifen nicht nichtmehr nötig.