Aufgabenbereiche unserer eingesetzten Gruppenführer

Kurzinfo

Jeder unserer eingestzten Gruppenführer hat sich auf ein Fachgebiet spezialisiert und ist in diesem für die Aus- und Weiterbildung der Kameraden unserer Ortsfeuerwehr verantwortlich. So können wir eine qualifiziertere Ausbildung für unsere Kameraden gewährleisten und so den wachsenden Anforderungen gerecht werden.

Fachbereich Gefahrgutausbildung

Aufgaben

Seit dem 01.01.2010 wird bei der Feuerwehr Delmenhorst (FD 33) ein neues Gefahrgutkonzept umgesetzt.

Das Konzept sieht vor, dass die Ortsfeuerwehr Süd die Einsatzkomponete "CSA-Träger" stellt.

Bei Gefahrgutunfällen im Wirkungsbereich der Feuerwehr Delmenhorst stellt die Ortsfeuerwehr Süd somit das Einsatzpersonal für das Tragen der CSA-Schutzanzüge an der Einsatzstelle bereit.

Zusätzlich wird jedem unserer CSA-Träger eine Unterstützungseinsatzkraft, diese wird ebenfalls durch die Ortsfeuerwehr Süd gestellt, zur Seite gestellt, die beim An- und Ablegen der Körperschutzform 3 unterstützt.

Was bedeutet dies nun für die Aus- und Weiterbildung innerhalb der Ortsfeuerwehr Süd genau?

Die Kameradinnen und Kameraden müssen sich nun jährlich mit folgenden Ausbildungsinhalten beschäftigen: 

  • FwDV 500 "Einheiten im ABC-Einsatz"
  • Gerätekunde Gerätewagen Gefahrgut
  • Aufbau Dekontaminationsplatz
  • Messtechnik
  • Herstellung der Einsatzbereitschaft für die CSA-Träger nach den Grundsätzen der FwDV 500
  • Teilnahme an Gefahrguteinsatzübungen

Der Dienstplan ist so gestaltet worden, dass die geforderten Ausbildungsinhalte jährlich wiederholt werden können.

Für die Durchführung dieser Ausbildungsinhalte ist ein Gruppenführer unserer Ortsfeuerwehr verantwortlich.

Fachbereich Löschwasserbrunnenüberprüfung

Aufgaben

Die Ortsfeuerwehr Süd ist für die Überprüfung der sich im Löschbezirk befindlichen Löschwasserbrunnen verantwortlich.

Die Löschwasserbrunnen werden jährlich auf ihre:

  • gesicherte Zufahrt
  • Auffindbarkeit
  • Funktion
  • Ergiebigkeit (min. 400l/min)

von den ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden überprüft.

Der gesamte Prüfungsvorgang dauert ca. 45 Minuten und wird dokumentiert.

Die Daten werden, eventuell mit weiteren Infos über beispielsweise festgestellte Beschädigungen oder Mängel, später an die Berufsfeuerwehr Delmenhorst (Fachdienst 33) weitergegeben.

Dieser Aufgabenbereich findet außerhalb des regulären Dienstes statt und wird von einem Gruppenführer betreut.

 

 

 

Fachbereich Maschinistenweiterbildung / Wechselladerfahrzeuge

Aufgaben

Die bereits ausgebildeten Maschinisten werden jährlich durch unseren gewählten Gerätewart weitergebildet.

Dazu werden im Jahresausbildungsdienstplan vier feste Termine angeboten, an denen unsere eingesetzten Maschinisten ihre bereits erlangten Kenntnisse und Fertigkeiten festigen können.

Die Weiterbildung findet jeweils an einem Samstag statt und enthält sowohl theoretische wie auch praktische Anteile.

Neben den reinen Pumpen-Maschinisten unserer Ortsfeuerwehr besitzen noch einige eine Zusatzquallifikation zum Führen und Bedienen der Wechselladerfahrzeuge.

Die Feuerwehr Delmenhorst verfügt über drei Wechselladerfahrzeuge mit verschiedenen Abrollbehältern, wie z.B.

  • AB-Atemschutz
  • AB-TEL
  • AB-Rett
  • AB-Schlauch
  • AB-Mulde
  • AB-Sonderlöschmittel
  • AB-Personal

Der Standort der Wechselladerfahrzeuge mit den verschiedenen Abrollbehältern ist an der Feuerwache Rudolf-Königer-Straße. Die Weiterbildung dieser Sondermaschinisten wird ebenfalls durch unseren Gerätewart durchgeführt.

Fachbereich Motorsägenweiterbildung

Aufgaben

Die aktiven Kameradinnen und Kameraden unserer Ortsfeuerwehr müssen bei Einsätzen auch mit einer Motorsäge sicher umgehen können, so dass wir auch hier eine regelmäßige Aus- und Weiterbildung sicherstellen müssen.

Damit unsere Kameradinnen und Kameraden an einer Einsatzstelle mit der Motorsäge arbeiten dürfen, müssen zwei wichtige Vorraussetzungen erfüllt werden:

  • erfolgreiche Teilnahme an Modul 1 und Modul 2 "Motorsägenführer".

Diese Ausbildung wird über die Kreisausbildung der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst jährlich angeboten und durchgeführt.

  • Wer die Module 1 und Module 2 durch die Kreisausbildung erfolgreich durchlaufen hat, muss nun auf Standortebene jährlich an einer internen Weiterbildung teilnehmen.

Hierfür hat die Ortsfeuerwehr Süd einen ausgebildeten Motorsägenführer in ihren Reihen, der die theoretischen und praktischen Grundlagen vermitteln darf.

Somit stellt die Ortsfeuerwehr Süd auch in diesem Ausbildungsbereich eine eigenständige Ausbildung für ihre Kameradinnen und Kameraden sicher.

 

 

Fachbereich Atemschutznotfalltraining

Aufgaben

Um die Einsätze erfolgreich bewältigen zu können, werden gut ausgebildete Atemschutzgeräteträger an den meisten Einsatzstellen benötigt.

Für die regelmäßige Weiterbildung der aktiven Atemschutzgeräteträger auf Standortebene ist die Ortsfeuerwehr Süd verantwortlich und betreibt gerade im Bereich des Atemschutznotfalltrainings eine zeitintensive Weiterbildung.

Im Jahresausbildungsdienstplan sind vier feste Termine verankert, an denen die Kameradinnen und Kameraden, die als aktive Atemschutzgeräteträger eingesetzt werden, an einer achtstündigen Weiterbildung teilnehmen können.

Die Weiterbildungen finden jeweils an einem Samstag statt und enthalten theoretische und praktische Anteile.

Für die Durchführung der Veranstaltungen ist ein Ausbilder unserer Ortsfeuerwehr verantwortlich.

 

 

Fachbereich Einsatzleitwagen / AB-TEL

Aufgaben

Der ELW 1 ist eines von insgesamt drei Einsatzfahrzeugen, die am Standort der Ortsfeuerwehr Süd untergebracht sind.

Der ELW 1 wird als Führungs- und Erkundungsfahrzeug eingesetzt und dient der logistischen Unterstützung des Einsatzleiters bei größeren Schadensstellen.

Seine Besatzung organisiert die Kommunikation an der Einsatzstelle und ist unter anderem auch für die Einsatzstellen-Dokumentation verantwortlich.

Innerhalb der Ortsfeuerwehr Süd hat sich eine Gruppe von Kameradinnen und Kameraden gebildet, die im Einsatzfall die Einsatzbereitschaft des ELW 1 herstellen und somit für die Dauer des Einsatzes das Fahrzeug besetzen.

Seit der Anschaffung eines Abrollbehälters "Technische Einsatzleitung" (AB-TEL) durch die Berufsfeuerwehr Delmenhorst (FD 33) wird zusätzlich ein Teil unserer  Kameradinnen und Kameraden, die bereits Einsatzerfahrung auf dem ELW 1 gesammelt haben, in die komplexe Technik des AB-TEL durch Kräfte der Berufsfeuerwehr (Leitstellendisponenten) eingewiesen.

Somit ist die Ortsfeuerwehr Süd auch im Bereich der modernen Einsatzstellenkomunikation sehr gut aufgestellt.

 

 

 

Fachbereich Retten und Selbstretten / Absturzsicherung

Aufgaben

Die jährliche Aus- und Fortbildung für die Bereiche "Retten und Selbstretten" und "Absturzsicherung" wird von zwei ausgebildeten Höhenrettern der 3. Wachabteilung der Berufsfeuerwehr Delmenhorst übernommen.

An zwei Übungsabenden werden die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Süd an der Feuerwache Rudolf-Königer-Str. 35 geschult.

Der theoretische Ausbildungsteil wird im Unterrichtsraum der Berufsfeuerwehr Delmenhorst abgehalten.

Die anschließende praktische Unterweisung wird am Schlauchturm der Feuerwache durchgeführt.

Somit wird das gute Verhältnis zwischen unseren ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden unserer Ortsfeuerwehr und unseren beruflichen Brandschützern weiter gestärkt. 

 

Fachbereich Technische Hilfeleistung

Aufgaben

Auf den Einsatzfahrzeugen der Ortsfeuerwehr Süd werden speziell für die kleine technische Hilfeleistung

(z.B. PKW-Unfall) feuerwehrtechnische Geräte mitgeführt.

Damit der reibungslose Umgang mit den Einsatzgeräten an der Einsatzstelle auch klappt, egal zu welcher Tageszeit, muss auch hier eine regelmäßige Schulung unserer Kameradinnen und Kameraden erfolgen.

Im Jahresausbildungsdienstplan ist eine Blockausbildung für den Bereich "technische Hilfeleistung" festgelegt, um eine erfolgreiche Ausbildung gewährleisten zu können.

Für den gesamten Ausbildungsbereich ist ein Gruppenführer unserer Ortsfeuerwehr verantwortlich.